FC in der Corona-Krise: Was ist, was droht und wie es weitergehen kann / Folge 59

Ein kleines Virus hat es geschafft die große, weite Welt lahm zu legen und damit auch den Fußball. Die Bundesliga steht still. Auch der 1. FC Köln hat sich fast komplett runter gefahren. Selbst die Spieler machen vorerst nur noch „Home Office“.
Eine harte Zeit, die auch die beiden FC-Experten Alex und Guido umtreibt und zum nachdenken bringt: Was bedeutet die Pause für den Effzeh? Auch finanziell und die vielen Jobs, die dran hängen? Wie geht der Klub mit der Corona-Krise um? Wie Existenz-gefährdent wäre ein kompletter Abbruch der Saison? Oder kann zu einem späteren Zeitpunkt doch noch zu Ende gespielt werden, zumindest über Geisterspiele?

Viele Fragen, die sich auftun, und die Alex und Guido versuchen zu beantworten. Auch mit den Stimmen der beiden Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.